Seit über zehn Jahren ist der Name The MinX ein Synonym für energiegeladene Live-Shows. Nun kann sich die stetig gewachsene Fangemeinde endlich das erste Album des Rock-Quintetts ins Regal stellen. Die Dynamik ihrer Konzerte haben sie auf ihrem Debüt gekonnt konserviert und die 12 Songs deuten mehr als nur an, dass die Berner zum nächsten Schweizer Rock-Export werden könnten.

Die ersten Gehversuche wagten The MinX 2006 quasi noch als Schülerband. Auch wenn bis heute der Spass an der Musik im Vordergrund steht, ist nach weit über 100 Konzerten daraus ein eingespieltes und professionelles Quintett gewachsen. Quer durch die Schweiz haben sie sich gespielt und dabei gewannen sie eine Fanbase, die ihnen praktisch an jedes Konzert folgt. Auch das deutsche Publikum konnten die Berner schon mehrfach begeistern.

Während man The MinX getrost als Fachmänner im Abreissen von Bühnen bezeichnen kann, waren sie im Studio eher selten anzutreffen. Dies hat sich nun glücklicherweise geändert und die Berner begaben sich zu Michael Stalder in die United Studios für die Aufnahme von «Push It!». Die Band ist erleichtert und stolz zugleich: «Nach über zehn Jahren haben wir es endlich geschafft! Das ist für uns wie auch unsere Fans ein sehr besonderer Moment. Wir würden behaupten, das Warten hat sich gelohnt, es ist ein tolles Album geworden auf welches wir sehr stolz sind. Es mag abgedroschen klingen aber es stimmt halt trotzdem: Gut Ding will Weile haben.»

Nicht gerade selten kauft man nach einem Konzert die CD und ist dann enttäuscht, weil auf der Aufnahme die Energie und Rohheit des Konzerterlebnisses fehlt. Dass dieses Risiko bei The MinX in keiner Sekunde besteht, merkt man sobald der Opener «Never Too Loud» aus den Boxen dröhnt. Schon die ersten Takte geben die Marschrichtung vor und die heisst schnörkellos nach vorne. Ihre Musik kann man wirklich nicht laut genug aufdrehen!

Auch nach dem fulminanten Beginn gibt es keinen Grund den Volumenregler runterzudrehen. Auf 32 Minuten und 44 Sekunden gönnen The MinX ihren Hörern keine Verschnaufpause und liefern exakt die pure Energie, die man von ihnen erwartet. Eingängige Gitarrenriffs, treibende Drums und die charismatische Stimme von Leadsänger Tobi, der immer wieder zu kraftvollen Refrains ansetzt, prägen die 12 Songs und sorgen für ein extrem kurzweiliges Hörvergnügen.

Ihrer Mischung aus Alternativ Rock, Punk, Rock’n’Roll und Hard Rock bleiben sie dabei jederzeit treu ohne sich irgendwo anbiedern zu wollen. Oder wie sie es selbst ausdrücken: «Don’t Follow the Mainstream». Es sind Songs die nach Aufbruchsstimmung klingen und den Hörer dazu animieren, sich selbst zu sein und mit Konventionen zu brechen. Sobald The MinX lospowern, bleibt der Geschmack von Freiheit in der Luft hängen.

«Uns war es wichtig, dass unsere Musik international klingt. Deshalb begaben wir uns für das Mastering auch ins Separate Sound Studio in München.» Die Livequalitäten um zum nächsten Schweizer Rock-Export zu werden bringen die Berner längst mit. Nun haben sie endlich auch die passenden Tonaufnahmen dazu.

Artists
Tobias Huwiler: Gesang
Thomas Roder: Gitarre
Lukas Bühlmann: Gitarre
Michael Schüpbach: Bass
Simon Bühlmann: Schlagzeug